Schlagerstar Ella Endlich Foto: Manfred Thomas/ PNN (2018)
© Manfred Thomas/ PNN (2018)

Freitag, 15. Februar 2019 Das ist heute in Potsdam wichtig

Die eine oder der andere wird heute Morgen schlechte Laune haben. Zumindest, wenn es gen Berlin gehen soll. Daher vermelden wir heute (fast) nur fröhliche Dinge für einen unterhaltsamen Tag in Potsdam.

Potsdam - Nicht aufregen heute, liebe Pendler, ist doch der letzte Tag vorm Wochenende. Was ist da schon ein Warnstreik in Berlin. Pah... geht ja auch ohne BVG. Ein bisschen jedenfalls.

Aktuelle Informationen zum Warnstreik lesen Sie im Liveblog >>

Demo für Klimaschutz

Heute wollen Jugendliche in Potsdam erneut für Klimaschutz und einen sofortigen Kohleausstieg demonstrieren. Um 14 Uhr soll es einen Demonstrationszug vom Luisenplatz zum Landtag geben. Damit protestieren Jugendliche bereits zum dritten Mal für den Klimaschutz und eine gerechtere Umweltpolitik. Bei der letzten Demonstration am 18. Januar kamen rund 300 junge Menschen von fast zehn Schulen aus Potsdam am Landtag zusammen. Die Idee zu dem Protest, der laut der Homepage der Bewegung bundesweit in mehr als 55 Städten stattfindet, kommt aus Schweden. Dort begann die 16-jährige Schülerin Greta Thunberg im August, immer freitags für bessere Klimapolitik zu streiken – und dafür die Schule zu schwänzen. Unter dem Motto „Fridays for Future“ und dem gleichnamigen Hashtag in den sozialen Netzwerken verbreitete sich die Idee international. Neben Deutschland gibt es auch Demonstrationen in Belgien und der Schweiz.

Die Demo wird übrigens einigen Einfluss auf den Verkehr haben: Der Demonstrationszug geht vom Luisenplatz über die Charlottenstraße und die Friedrich-Ebert-Straße zum Landtag und später über die Breite Straße zurück zum Brandenburger Tor.

Klima-Kino

Das Thalia-Kino in Babelsberg unterstützt die Schülerproteste gegen die Klimapolitik. Jeden Freitag wird es einen Film zum Thema geben, kündigte Kino-Betreiber Thomas Bastian an. Heute wird um 16.30 Uhr "Climate Warriors" gezeigt. Der aufwendige Dokumentarfilm lässt Investoren, Erfinder, Wissenschaftler und Politiker zu Wort kommen, die sich für ein Umdenken, für neue Strukturen aussprechen, um die Erde zu schützen. Der Eintritt kostet lediglich 2,50 Euro.

Schnittiges Taschenlampen-Abenteuer

Ab 19 Uhr lädt die Biosphäre wieder zu einem besonderen Taschenlampen-Abenteuer ein. Alle Kinder und ihre großen Begleiter können den Dschungel bei Nacht mit ihren Taschenlampen erkunden. An den Info- und Aktionsstationen müssen einige Geheimnisse gelüftet und manches Rätsel gelöst werden. Die Teilnehmer werden gebeten, ihre eigenen Taschenlampen mitzubringen.
An diesem Abend können die Gäste mit einem Nachtsichtgerät auf die Suche nach schlafenden Vögeln gehen und an einer Fühlbox Ihren Tastsinn schulen. Als besonderes Highlight wird die Innenterasse des Cafés Tropencamp mit Schwarzlicht ausgeleuchtet sein. Kleine ausgewählte Angebote des Cafés werden dadurch zum Leuchten gebracht. Heute wird Scherenschnitt-Künstler Albrecht Wintterlin beim Taschenlampen-Abenteuer anwesend sein, der gegen einen kleinen Aufpreis in wenigen Minuten aus freier Hand Portraits zum Mitnehmen schneidet.
Der letzte Einlass ist 20:00 Uhr. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.
Das Taschenlampen-Abenteuer ist bereits im Eintrittspreis enthalten.

Das Pferd als Seelenheiler

Krieg macht krank. Nicht nur körperlich. Viele Soldaten leiden unter posttraumatischen Belastungsstörungen (PTBS), die oftmals nicht schulmedizinisch behandelt werden können. Die Mediziner sprechen davon, dass die Patienten „austherapiert“ seien. Die Dokumentation „Stiller Kamerad“ vom Potsdamer Filmuni-Absolvent Leonard Hollmann erzählt von einer alternativen Behandlung: die von Claudia Swierczek. Sie hat mit ihren Pferden eine besondere Therapie entwickelt, um Soldaten mit einer PTBS zu helfen. Weil die Tiere spüren, was im Inneren des Menschen vorgeht und entsprechend darauf reagieren, können oft Albträume beendet, das fürchterlich Erlebte der Soldaten verarbeitet werden.

Das Thalia zeigt den Film morgen in Anwesenheit des Berliner Regisseurs und von Soldatin Mandy, die im Kosovo und Afghanistan war und unter einer PTBS gelitten hat. Beide stellen sich im Anschluss den Fragen vom Publikum.

» Beginn um 18.30 Uhr im Thalia, Rudolf-Breitscheid-Straße 50. Karten unter Tel. (0331)743 70 20

Jazz-Kunstlieder

Was 2013 als Experiment mit offenem Ausgang begann, hat sich mittlerweile zu einer echten Erfolgsgeschichte entwickelt: Die österreichische Sängerin Lia Pale, eine Meisterin der raffinierten Nuancen, und der Schweizer Wahl-Wiener Mathias Rüegg am Klavier, legendärer Gründer und langjähriger Mastermind des Vienna Art Orchestra, werfen einen unverbrauchten Blick auf Klassiker des romantischen Kunstliedes - wie etwa Schuberts „Winterreise“ - und setzen sie in einen frischen Jazzkontext. Heute sind sie um 20 Uhr unter dem Titel „Songs & Other Adventures“ im Potsdamer Nikolaisaal zu erleben.

» Beginn 20 Uhr, Tickets 18 Euro.

Schlager-Konzert im Lindenpark

Mit einem neuen Album, einer Live-Show und viel guter Laune: So präsentiert sich Ella Endlich heute im Lindenpark nach ihrem großen Single-Erfolg „Küss mich, halt mich, lieb mich“ aus der Filmmusik zu „Drei Haselnüsse für Aschenbrödel“. Belohnt mit der Goldenen Schallplatte, als Erste überhaupt von den Erben des Komponisten autorisiert, den Soundtrack zu nutzen.

Im letzten Jahr entstand nicht nur ihr aktuelles Album, Ella Endlich saß auch in der Jury des RTL-Dauerbrenners „Deutschland sucht den Superstar“ an der Seite von Pop-Titan Dieter Bohlen.

Dort lernte sie auch den Support-Act ihrer Live-Show kennen: Marie Wegener heißt die Gewinnerin der 15. Staffel von „Deutschland sucht den Superstar“ - mit 16 Jahren die jüngste „DSDS“-Gewinnerin aller Zeiten.

» Beginn 20 Uhr, Tickets kosten an der Abendkasse 38 Euro. Im Vorverkauf 30 Euro zzgl Gebühren.

Poesiewunder

Er ist Schriftsteller und Musiker, hat für das Satire-Magazin „Titanic“ geschrieben und mehrere Comicbände herausgebracht. Max Goldt vollbringt laut Schriftstellerkollege Daniel Kehlmann „wahre Wunder an Eleganz und Poesie“ und ist heute Abend um 20 Uhr live im Potsdamer Waschhaus in der Schiffbauergasse zu erleben.

» Beginn 20 Uhr, Tickets kosten an der Abendkasse 18 Euro. Im Vorverkauf 14 Euro zzgl. Gebühren.

Ausverkauf bei Nulldrei

Nachdem wir gestern die Kollektion von Wolfgang Joop bei Aldi erwähnt haben, hier ein neuer Einkaufstipp: Der SV Babelsberg 03 schmeißt seine Winterklamotten aus dem Fanshop auf den Markt. Bis zu 30 Prozent Rabatt sind angekündigt. Hingehen lohnt sich heute, denn a) gibt es Glühwein und Musik und b) gibt es die Fan-Utensilien erst ab morgen im Internet zu bestellen. Was weg ist, ist weg! Der Fanshop öffnet von 17 Uhr bis - Achtung, kein Tippfehler - 22 Uhr!

Swing im Pub

Wer auf Swing der 30er und 40er Jahre steht, der hat in Potsdam heute nur ein Ziel: Das ShameRock's in der Lindenstraße. Zum Tanz bitten Harald Hertel's Jam Swingers

Beginn ist um 20 Uhr. Einlass ist bereits eine Stunde früher.

Tanz in Schwarz

Heute steigt die Gothic-Wave-Party im Hanns-Eisler-Klub in der Saarmunder Straße. Der Einlass ist ab 19 Uhr - ab 18 Jahre!

Die Adler fliegen

Nach so viel Musik und Tanz hier noch eine sportliche Alternative für die Abendplanung: Handball in der Arena am Luftschiffhafen. Der 1. VfL Potsdam empfängt Magdeburg.

Beginn ist um 19 Uhr. Die Karten kosten im Vorverkauf 9 Euro, an der Abendkasse wird es um einen Euro teurer.

Zum Schluss das Wetter

Um 7.24 Uhr der erste Hahnenschrei, die Sonne geht auf - und sie wird am Himmel bleiben. Es wird richtig warm. Bis zu 13 Grad werden erwartet. Um kurz nach 12 Uhr geht dann auch schon der Mond auf, die Sonne lässt uns aber nicht mit ihm alleine. Sie verschwindet "erst" um 17.20 Uhr wieder.

Hinweis für Allergiker: Erle und Hasel lassen ihre Pollen fliegen.

Zur Startseite