Fête de la Musique in Potsdam. Foto: Sebastian Gabsch
© Sebastian Gabsch

Fête le da Musique in Potsdam Musik auf Rad und Floß

Zur Fête de la Musique treten am Montag in Potsdam mehr als 30 Künstler und Bands auf. Viele von ihnen spielen coronabedingt unterwegs auf dem Rad oder Floß. 

Potsdam - Mit der 17. Ausgabe der Fête de la Musique findet am Montag (21.6.) das erste größere Straßenfest in Potsdam seit dem Abflauen der Corona-Pandemie statt. Gleichwohl haben die Organisatoren das Fest auf Corona-Bedingungen umgestellt und setzen auf mobile Auftritte von Musikern. Das kann man sich so vorstellen: „Mit Rettungsweste und trainierten Waden machen sich in diesem Jahr ab dem Nachmittag Musiker:innen zu Boot und Lastenrad auf, um in ganz Potsdam kleine Überraschungskonzerte zu geben“, erklärt der organisierende Kulturtänzer-Verein auf seiner Internetseite. Am Nachmittag, wenn die Feier startet, soll es sonnig bei 32 Grad sein. 

[Was ist los in Potsdam und Brandenburg? Die Potsdamer Neuesten Nachrichten informieren Sie direkt aus der Landeshauptstadt. Mit dem neuen Newsletter Potsdam HEUTE sind Sie besonders nah dran. Hier geht's zur kostenlosen Bestellung.]
So werde die Berliner Singer-Songwriterin Henja alias Henrike Simm mit dem Rad durch Potsdam-West fahren, der Potsdamer Kreative Robert Bernier tingelt derweil durch die Innenstadt. Aber auch Stadtteile wie Waldstadt oder Bornstedt würden musikalisch versorgt, so die Organisatoren.

Mit der Unterstützung von lokalen Floßverleihern finden auch Konzerte auf dem Wasser statt. Unter anderem ist so ab 16 Uhr das Potsdamer Cover-Duo Cozy Tunes zu hören. Angekündigt ist für den Nachmittag und Abend auch eine Aktion der Verkehrsbetriebe mit einer Tram für elektronische Tanzmusik.

 

Russische Kolonie Alexandrowka in Potsdam. Foto: Ottmar Winter Vergrößern
Russische Kolonie Alexandrowka in Potsdam. © Ottmar Winter


Zugleich gibt es auch feste Konzertorte: Im Lindenpark zeigen zum Beispiel ab 18 Uhr musikalische Nachwuchskünstler:innen der Potsdamer Musikschule Bertheau und Morgenstern ihr Können, an der Alexandrowka sind ab 20 Uhr die Ska-Punker von 44 Leningrad am Start. Und auch auf Herrmannswerder, in der Gartenstadt Drewitz, in der Schiffbauergasse und auf der wiedererweckten Bühne der Freundschaftsinsel sind Konzerte geplant. Die mehr als 30 Einzelauftritte sind auf der Internetseite des Fests unter www.fete-potsdam.de aufgelistet. Die Fête de la Musique wird weltweit in zahlreichen Städten organisiert und findet stets zur Sommer-Sonnenwende statt.

Zur Startseite