Blick in die Wollestraße in Babelsberg. Foto: Manfred Thomas
© Manfred Thomas

Dringlichkeitsantrag beschlossen Mieter in der Wollestraße können ihr Haus kaufen

Mieterprivatisierung statt Spekulationsobjekt: Die Stadtverordneten haben am Mittwoch beschlossen, dass die Bewohner der Wollestraße 52 ihr Haus kaufen können. 

Potsdam - Die Mieter der Wollestraße 52 können ihr Haus kaufen. Diesen Dringlichkeitsantrag der rot-grün-roten Rathauskooperation haben die Stadtverordneten am Mittwoch beschlossen. Ein erfolgreicher Abschluss des Verkaufsverfahrens – Eigentümer ist laut Linken der Stadtkontor – sei zuletzt nicht sicher gewesen, hieß es im Antrag. Mit dieser Mieterprivatisierung soll das Haus dem spekulativen Immobilienmarkt entzogen werden. Zum Preis wurde zunächst nichts bekannt.

Beschlossen wurde auch die Sanierung der Mühlen-, der Jute- und eben eines Teils der Wollestraße. Das Ganze ist nicht unumstritten: So müssen wie berichtet einige Bäume gefällt werden, für die es aber laut Rathaus Ersatz geben soll.

Zur Startseite