Seit Anfang der Woche ist der Bassinplatz in der Potsdamer Innenstadt eingezäunt. Foto: Hajo von Cölln
© Hajo von Cölln

Der "Bassi" wird saniert Ulmen bremsen Potsdamer Skater aus

Zwei Ulmen haben Schuld daran, dass Skater in Potsdam zurzeit auf ihre Kickflips woanders als am Bassinplatz trainieren müssen.

Potsdsam - Die Skateranlage auf dem Bassinplatz wird saniert. Die Wurzeln zweier Ulmen hätten den Asphalt hochgedrückt, dadurch sei die Verkehrssicherheit gefährdet, teilte eine Stadtsprecherin auf Anfrage mit. Der Asphalt werde jetzt vorsichtig abgetragen und durch eine wassergebundene Decke ersetzt. Außerdem werde die gesamte Betonplatteneinfassung der Anlage und ein Betonfertigteil, beides ebenfalls durch Baumwurzeln angehoben, wieder gerichtet. „Im Zuge dieser Arbeiten werden noch weitere notwendige Reparaturen erledigt“, so die Sprecherin.

Foto: Hajo von Cölln Vergrößern
© Hajo von Cölln

Für die Arbeiten seien drei Wochen geplant, also etwa bis zum 31. Oktober. So lange bleibt die Anlage eingezäunt. Ebenfalls eingezäunt ist derzeit das Toilettenhaus in unmittelbarer Nähe. Auch dieses wird im Auftrag der Stadt saniert, bis zum 25. Oktober soll er fertig sein.

Zur Startseite