Der Junge wurde am Dienstagabend wohlbehalten angetroffen (Symbolbild). Foto: Sebastian Gabsch
© Sebastian Gabsch

Bruno D. wurde seit Montag vermisst 14-Jähriger aus Potsdam wieder aufgetaucht

Bruno D. machte sich am Montagmorgen auf den Weg in die Schule, kam dort aber nicht an. Die Polizei leitete Suchmaßnahmen ein - mit Erfolg.

Potsdam - Bruno D. ist wieder da. Der 14 Jahre alte Potsdamer wurde seit Montagmorgen vermisst. Am Mittwochmorgen gab die Polizei bekannt, dass der Jugendliche wieder aufgetaucht ist.

Wie die Beamten mitteilten, wurde Bruno D. am Dienstagabend am Potsdamer Lustgartenwall wohlbehalten angetroffen. Er wurde erst in Gewahrsam genommen, dann seinen Eltern übergeben.

[Was ist los in Potsdam und Brandenburg? Die Potsdamer Neuesten Nachrichten informieren Sie direkt aus der Landeshauptstadt. Mit dem neuen Newsletter Potsdam HEUTE sind Sie besonders nah dran. Hier geht's zur kostenlosen Bestellung.]

Junge kam nicht in Schule an

Bruno D. hatte am Montamorgen gegen 7.30 Uhr die Wohnung verlassen, um zur Schule zu gehen. Dort kam er jedoch nicht an. Gegen 8.05 Uhr hatte ihn eine Angehörige am Potsdamer Hauptbahnhof getroffen. 

Dann verlief sich seine Spur. Die Sorge um das Wohl des Jungen war umso größer, weil er aufgrund gesundheitlicher Einschränkungen Medikamente benötigt. Er hätte sich laut Polizeiangaben in einer hilflosen Lage befinden können.

Die Polizei leitete intensive Fahndungsmaßnahmen ein. Auch dem Hinweis, der Vermisste könnte sich nach Berlin begeben haben, wurde nachgegangen. "Wir haben überall gesucht. Und ihn schließlich am Lustgartenwall gefunden", sagte ein Polizeisprecher den PNN.

Zur Startseite