Foto: Patrick Seeger/dpa
© Patrick Seeger/dpa

Bildung in Potsdam und Mittelmark Die Schulkinowochen starten

Im Kino lernen? Das geht! Dieses Jahr beschäftigen sich die Schulkinowochen mit der DDR-Geschichte und dem Mauerfall. Alle Infos im Überblick.

Potsdam/Potsdam-Mittelmark - Ab dem 16. Januar starten in Brandenburg zum 14. Mal die Schulkinowochen – zu diesem Anlass gibt es auch diverse Veranstaltungen in Potsdam. Diese haben die Organisatoren auf ihrer Internetseite veröffentlicht. Demnach werden im Filmmuseum an der Breiten Straße acht Filme und im Filmgymnasium an der Großbeerenstraße sechs Streifen gezeigt, gleich 22 Veranstaltungen bietet das Filmhaus Thalia in der Rudolf-Breitscheid-Straße. Die meisten Filme werden dabei in der Schulzeit gezeigt, oft verbunden mit einem Gespräch oder einer Seminararbeit zum Thema. Pro Schüler kostet eine Teilnahme vier Euro.

Fokus auf DDR-Geschichte

Im gesamten Land Brandenburg sind bis zum 30. Januar rund 200 Filmvorführungen in 30 Spielstätten geplant, im Landkreis Potsdam-Mittelmark beteiligen sich die Neuen Kammerspiele Kleinmachnow und der Scala-Kulturpalast in Werder (Havel) mit jeweils mehr als fünf Veranstaltungen. Der Fokus liege in diesem Jahr auf den Themen DDR-Geschichte, Mauerfall und Wende, hieß es von den Veranstaltern. Anmeldungen der Schulen sind bis 10. Januar erbeten – möglichst per E-Mail unter [email protected]


Zur Startseite