In Groß Glienicke ging die Stadt im vergangenen Jahr gegen Falschparker an der dortigen Badewiese vor. Foto: Andreas Klaer
© Andreas Klaer

Badestelle in Groß Glienicke Bademeister gesucht

Groß Glienicke will zur Badesaison mit pädagogisch geschultem Personal für Ordnung am See sorgen. Das Rathaus wiederum hat ein anderes Problem im Blick.

Potsdam - Angesichts der nahenden Badesaison sorgt man sich im Ortsteil Groß Glienicke darum, wie mit einem erwartbaren Ansturm auf die Badestelle am dortigen See umgegangen werden soll. Ortsvorsteher Winfried Sträter (Groß Glienicker Forum) fordert jedenfalls „eine professionelle Betreuung“ in dem Bereich – ihm schweben pädagogisch geschulte Sicherheitsmitarbeiter vor, die auf die Einhaltung von Regeln achten und damit für ein friedliches Miteinander sorgen sollen. Einen entsprechenden Antrag an die Stadtverwaltung will der Ortsbeirat am kommenden Dienstag beschließen. Dazu muss sich dann die Stadtverwaltung verhalten.  

[Was ist los in Potsdam und Brandenburg? Die Potsdamer Neuesten Nachrichten informieren Sie direkt aus der Landeshauptstadt. Mit dem Newsletter Potsdam HEUTE sind Sie besonders nah dran. Hier geht's zur kostenlosen Bestellung.

Das Rathaus wiederum hat bereits andere Probleme vor Ort im Blick – die Parksituation. Das sei auch an anderen Badestellen in Potsdam eine Herausforderung für Rettungsdienste und Ordnungsbehörden, sagte eine Stadtsprecherin den PNN auf Anfrage. 

Man wolle gegen Ordnungswidrigkeiten – gerade wildes Parken – konsequent vorgehen. Im vergangenen Jahr sei die Beschilderung zu Halteverboten an der Seepromenade bereits verändert – also verbessert – worden. „Dadurch konnte in der Saison 2021 eine Verbesserung des Parkverhaltens der Badegäste festgestellt werden“, so die Stadtsprecherin. 

Zur Startseite