Angriff auf Busfahrer in Teltow. Foto: Enrico Bellin
© Enrico Bellin

Übergriff in Teltow Busfahrer in Teltow krankenhausreif geschlagen

Eine an ihn gerichtete Durchsage eines Busfahrers erzürnte einen Mann am frühen Mittwochmorgen in Teltow dermaßen, dass er den Fahrer attackierte.

Teltow - Am Mittwochmorgen hielt der 620er planmäßig an der Haltestelle Teltow Stadt/Gonfrevillestr. An der hinteren Tür stand eine gehbehinderte Frau, der Busfahrer öffnete daher diese Tür, um der Dame den Einstieg zu ermöglichen. Durch diese offene Tür stieg jedoch ein Mann ein, statt wie erwünscht vorne beim Fahrer. Der Busfahrer bemerkte den neuen Fahrgast und machte eine entsprechende Durchsage: Fahrgästen haben beim Fahrer einzusteigen.

Daraufhin beleidigte der unbekannte Mann den Busfahrer, schlug auf ihn ein und verletzte den 56-Jährigen im Gesicht. Dann verschwand er.

Der Busfahrer musste vor Ort behandelt werden und wurde schließlich in ein Krankenhaus gebracht. Der Schläger war nicht mehr aufzufinden.

Die Polizei bittet jetzt um Mithilfe und hat eine Beschreibung des Täters veröffentlicht:

  • männlich
  • etwa 40 Jahre alt
  • 170 bis 175 cm groß
  • Osteuropäischer Phänotyp
  • blaue Pudelmütze
  • blau gekleidet
  • führte eine Tasche mit sich

Die Kriminalpolizei bittet Zeugen des Vorfalls um Mithilfe und fragt: Wer hat am Vormittag des 30.01.2019 gegen 10:00 Uhr am Bahnhof Teltow im Bus der Linie 620 die beschriebene Tat beobachten können oder kann Hinweise zu dem Tatverdächtigen geben?Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Potsdam, unter der Telefonnummer: 0331 5508-0 entgegen. Hinweise können auch über das im Bürgerportal abgegeben werden: www.polizei.brandenburg.de.

Zur Startseite