Symbolbild Foto: Ottmar Winter
© Ottmar Winter

Update Polizei suchte mehrere Tage Vermisster Stahnsdorfer tot im Wasser gefunden

Mehrere Tage wurde ein Mann aus Stahnsdorf vermisst. Jetzt wurde er gefunden - tot.

Stahnsdorf - Zwei Wassersportler haben am Samstagnachmittag auf dem Griebnitzsee eine regungslos im Wasser treibende Person entdeckt. Rettungskräfte bargen den leblosen Mann. Er wurde zweifelsfrei als der vermisste 68-jährige Stahnsdorfer Andreas S. identifiziert. Anhaltspunkte für ein Fremdverschulden konnten bisher nicht festgestellt werden, teilte die Polizei am Montagmorgen mit.

Fünf Tage lang wurde der 68-Jährige vermisst. Die Polizei bat um Mithilfe bei der Suche nach dem Mann, der am Montag, dem 15. Februar, gegen 20 Uhr sein Zuhause verlassen hatte und nicht zurückgekehrt war.

Intensiv durchgeführte Suchmaßnahmen, unter anderem mit einem Polizeihubschrauber sowie der Rettungshundestaffel, hatten keinen Erfolg. Da eine Gefahr für Leben und Gesundheit des Mannes nicht ausgeschlossen werden konnte, hatte die Polizei die Öffentlichkeit um Hilfe bei der Suche gebeten.

[Was ist los in Potsdam und Brandenburg? Die Potsdamer Neuesten Nachrichten informieren Sie direkt aus der Landeshauptstadt. Mit dem neuen Newsletter Potsdam HEUTE sind Sie besonders nah dran. Hier geht's zur kostenlosen Bestellung.]

Zur Startseite