Die Obstbauern wollen in der kommenden Woche gegen die Absage des Baumblütenfest im kommenden Jahr protestieren. Hier der Festumzug im vergangen Jahr. Foto: Sebastian Gabsch
© Sebastian Gabsch

Nach Absage von Baumblütenfest Obstbauern planen Demonstration vor Rathaus

Die Obstbauern in Werder (Havel) fürchten enorme Einnahmeverluste nach der Absage des Baumblütenfest 2020. Es formiert sich Protest gegen die Entscheidung.

Werder (Havel) - Die Absage des Baumblütenfests im kommenden Jahr sorgt für große Aufregung, Entrüstung und Entsetzen. Vor allem die Obstbauern trifft die Absage enorm. Sie wollen sich wehren. Wir der rbb berichtet, planen die Obstbauern am kommenden Donnerstag eine Demonstration vor dem Schützenhaus, in dem die Stadtverordnetensitzung stattfindet. Die Stadt könne sich nicht einfach hinstellen und sagen, das Fest finde nicht statt, wird Oberbauer Michael Schulz von dem Sender zitiert.

Viele Anwohner in der Stadt wollen sich nicht mit der Absage zufriedengeben. So plant beispielsweise der Werderaner Karnevalsverein "Freunde des Frohsinns" einen Festumzug zur traditionellen Baumblütenzeit.

Zur Startseite