Lichterkette an Potsdamer Straße wächst Zwei neue Sterne für Teltow

PNN

Teltow - Entlang der Potsdamer Straße hat Teltow auch in diesem Jahr wieder ein Meer aus weihnachtlichen Lichtern entfacht. 33 funkelnde Sterne, gesponsert von Institutionen und Unternehmen, erhellen inzwischen den Weg von der Altstadt bis zum Kreisel am Oberstufenzentrum. Was im Jahr 2009 zaghaft begann, konnte Jahr für Jahr erweitert werden. Erst kürzlich schaffte die Stadt dank weiterer Sponsoren zwei neue Sterne an, freut sich Bürgermeister Thomas Schmidt (SPD).

Philipp Daniel Ullmann, Geschäftsführer des Fahrradladens in Teltow, sponserte einen der Sterne. „Ich habe die tannengrünen Sterne bereits im letzten Jahr bewundert und wollte auch einen beisteuern. Mein Geschäft ist ja direkt in der Potsdamer Straße ansässig“, sagt er. Nun leuchtet auch vor seinem Laden ein Stern mit 20 kleinen energiesparenden LEDs. Und auch Andreas Beil vom gleichnamigen Bauunternehmen, der bereits 2015 einen Stern gesponsert hatte, fand noch eine freie Laterne vor der Kita „Teltow Kids“. „Ich hoffe, dass ich den Knirpsen damit eine Freude machen kann“, so der Geschäftsführer.

In diesen Tagen hat der Bauhof Kleinmachnow die letzten fünfzackigen Leuchtkörper in fünf Metern Höhe an die Straßenlaternen montiert. Die knapp anderthalb Meter großen Sterne sind jedoch nur ein Teil der Aktion „Weihnachtliches Teltow“. In den städtischen Veranstaltungsräumen hält das weihnachtliche Ambiente ab der kommenden Woche Einzug: Sowohl Stubenrauchsaal als auch Bürgerhaus werden ebenso wie der Markt- und Ruhlsdorfer Platz noch mit einem schmucken Baum bedacht. 

Zur Startseite