Die Wählergruppe „Bündnis für Michendorf“ setzt sich für ein Verkehrskonzept für Radwege ein. Foto: Andreas Klaer (Archiv)
© Andreas Klaer (Archiv)

Kommunalwahl Bündnis für Michendorf stellt 16 Kandidaten auf

Die Wählergruppe "Bündnis für Michendorf" stellt einige bekannte Michendorfer zur Kommunalwahl auf - und setzt auf Verkehrsthemen. 

Michendorf - Ein Verkehrskonzept für Radwege und den öffentlichen Nahverkehr, eine nachhaltige Entwicklung der Michendorfer Mitte und mehr Gewerbe im Ort. Das sind Forderungen der Wählergruppe „Bündnis für Michendorf“, die zur Kommunalwahl am 26. Mai mit 16 Kandidaten antritt. Spitzenkandidatin ist wie berichtet Claudia Nowka, die ehemalige Kämmerin der Gemeinde. Auch die bisherigen Gemeindevertreter des Bündnisses Achim Sattler (ehemals FBG/UWG), Ralf Jechow (ehemals Linke) und Eckhard Reinkensmeier (ehemals SPD) treten erneut an. Die bisherige Fraktionschefin Claudia Günther tritt wie berichtet nicht mehr zur Kommunalwahl an.

Viele bekannte Michendorfer

Die Wählergruppe stellt zudem viele bekannte Michendorfer auf, unter anderem Dieter Herrmann, der langjährige Herausgeber und Redakteur der Michendorfer Zeitung „Märkischer Bogen“, Udo Grötzner, der Organisator des Michendorfer Nikolauslaufs sowie die Vorsitzende des Theatervereins „Kleine Bühne Michendorf“, Ortrud Meyhöfer.

Zur Startseite