Die Hallen von Struik Foods liegen mitten in einem Wohngebiet, links grenzen Wohnblöcke an das Gelände. Schon zu DDR-Zeiten wurde an dem Standort produziert, seit 2005 Fertigsuppen der Marke Sonnen Bassermann.  Foto: Andreas Klaer
© Andreas Klaer

Geldforderung an Struik Foods Beelitzer Konservenfabrik wird mit Briefbombe erpresst

Erpresser fordern von der Firma Struik Foods in Beelitz 500.000 Euro und drohen dem Unternehmen mit einer Briefbombe.

Beelitz - Aufregung in Beelitz: Wenige Monate vor der Schließung der Suppendosenfabrik in Beelitz wird das Unternehmen jetzt erpresst. Per Postkarte forderten unbekannte Erpresser von dem Traditionsunternehmen "Sonnen Bassermann", das mittlerweile zu Struik Foods gehört und dessen Suppen im Beelitzer Werk produziert werden, eine Summe von 500.000 Euro. Sollte das Geld nicht gezahlt werden, drohen die Täter mit einer Briefbombe. Die Postkarte soll bereits vergangene Woche im Beelitzer Werk in der Clara-Zetkin-Straße eingegangen sein. Zuerst berichtet die "Bild" am Dienstag über die Erpressung. 

Die Dosengerichte von "Sonnen Bassermann" Foto: PNN / Ottmar Winter Vergrößern
Die Dosengerichte von "Sonnen Bassermann" © PNN / Ottmar Winter

Womöglich keine "ernsthafte" Erpressung

"Es sind zahlreiche Ermittlungen durchgeführt worden, nach derzeitiger Sachlage gehen wir nicht von einer Ernsthaftigkeit des Schreibens aus", sagte Dorina Dubrau, Sprecherin der Potsdamer Staatsanwaltschaft am Mittwoch den PNN. So gebe es auf der Erpresserpostkarte keine konkreten Angaben, zum Beispiel würden Angaben für eine mögliche Geldübergabe fehlen, auch wurde keine Frist gesetzt. Die Staatsanwaltschaft hat jetzt die Ermittlungen übernommen, die Akten der Polizei würden derzeit an die Behörde übergeben, so Dubrau. Die Polizei ging zuvor noch von einer räuberischen Erpressung aus. 

Struik Foods will sich öffentlich nicht äußern

Die Geschäftsführerin des Beelitzer Werks, Karin Höpfner, will sich zu dem Vorfall öffentlich nicht äußern. Das habe ihr die Polizei geraten, sagte sie gegenüber den PNN. 

Das Beelitzer Konservenunternehmen, in dem schon zu DDR-Zeiten Kindernahrung hergestellt wurde und nach der Wende Fertigessen produziert wird, soll wie berichtet zum Jahresende schließen. Die Struik Foods Berlin GmbH in Beelitz ist eine hundertprozentige Tochterfirma der niederländischen Struik Foods.

Um die Rentabilität des gesamten Unternehmens zu sichern, müsse die Produktion an anderen Standorten konzentriert werden, hieß es. In Zukunft würden deshalb die Suppen der Marke "Sonnen Bassermann" in den Niederlanden produziert. Zu den genauen Hintergründen ist bisher wenig bekannt. Derzeit werden in Beelitz in einer Schicht noch 50.000 bis 60.000 Büchsen produziert. 


Zur Startseite