Die Nabe der Windräder des Typs Vestas V150, hier im dänischen Østerild, befindet sich 160 Meter über dem Boden. Foto: Vestas
© Vestas

Ferch Demo gegen Windräder geplant

Pünktlich zur Gemeindevertretersitzung wollen Windkraftgegner in Ferch gegen den Bau neuer Anlagen demonstrieren. 

Ferch - Der Verein "Waldkleeblatt – Natürlich Zauche" plant am 4. Dezember eine Demonstration in Ferch gegen den geplanten Bau von sieben Windrädern. Ab 18.30 Uhr soll kurz vor der Sitzung der Gemeindeverteter vor dem Rathaus demonstriert werden. Bürgermeisterin Kerstin Hoppe (CDU) würde den Bau der Windräder im Wald entgegen dem erklärten Ziel der Landes-CDU befürworten, heißt es im Aufruf zur Demonstration. Auch Ferchs Ortsvorsteher Roland Büchner würde sich gegen die Meinung von BVB/Freie Wähler stellen, dem sein Bürgerbündnis Schwielowsee angehört. 

Wie berichtet plant die Gemeinde, mit der Firma Notus Energy einen städtebaulichen Vertrag über die Errichtung von sieben Windrädern im Wald nahe der Autobahnabfahrt Glindow zu schließen, die Gemeindevertreter sollen auf ihrer Sitzung über den Vertrag abstimmen. Die insgesamt 244 Meter hohen Anlagen sollen je nach Länge des Baugenehmigungsverfahrens ab 2022 errichtet werden, wie es aus Firmenkreisen hieß. 

Zur Startseite