Foto: dpa
© dpa

Die Lage in der Mittelmark und Brandenburg am Montag Drei Neuinfektionen in der Mittelmark

Die Corona-Lage in der Mittelmark und im gesamten Bundesland Brandenburg bleibt stabil. In der Mittelmark gelten nun 518 Menschen als genesen.

Potsdam/Bad Belzig - Im Landkreis Potsdam-Mittelmark sind am Montag drei neue Infektionen mit dem Coronavirus gemeldet worden. Wie die Kreisverwaltung mitteilte, gibt es in Stahnsdorf, Werder (Havel) und Kloster Lehnin je einen Neuinfizierten. Insgesamt sind damit 571 Menschen im Landkreis seit Beginn der Coronakrise infiziert worden. 518 gelten inzwischen als genesen, das sind vier mehr als noch am Sonntag.

[Abonnieren Sie kostenlos den neuen PNN-Newsletter "Potsdam Heute": Hier geht es zur Anmeldung.] 

Neuinfektionen im Land Brandenburg wurden bis zum Montagmorgen nicht bekannt, laut Gesundheitsministerium blieb es bei 3451 Zahlen. Das Ministerium arbeitet dabei mit älteren Zahlen als die Landkreise. 

Stationär behandelt werden in Brandenburg derzeit neun Personen, zwei davon auf der Intensivstation. Im Bundesland gelten rund 3150 Menschen als genesen. Das sind mindestens zehn neu Genesene. Die Zahl der aktiv Erkrankten liegt derzeit bei rund 130 – zehn weniger als am Sonntag. (mit dpa)

Zur Startseite