Die Osterzeit geht ungemütlich zu Ende (Archivfoto). Foto: Ottmar Winter
© Ottmar Winter

Wetter in Brandenburg Kaltfront sorgt für Sturm und Gewitter

Björn Graas

Am Ostermontag hängt der Himmel in Brandenburg voller Wolken. Es drohen Regen- und sogar Schneeschauer.

Potsdam - Typisches Aprilwetter erwartet die Brandenburger und Berliner zum Start in die neue Woche. Der Ostermontag beginnt mit einem stark bewölkten Himmel, wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) mitteilte. Im Tagesverlauf sind Regen- und Schneeschauer möglich, teilweise auch Gewitter.

Grund ist eine Kaltfront, die aus Nordskandinavien übers Land zieht. Die Temperaturen sollen sich demnach zwischen 6 und 9 Grad bewegen. Der Wind kann in Schauernähe mit bis zu 80 Kilometern pro Stunde wehen. Auch in Potsdam drohen bis zum Abend nach Angaben des DWD Sturmböen.

[Was ist los in Potsdam und Brandenburg? Die Potsdamer Neuesten Nachrichten informieren Sie direkt aus der Landeshauptstadt. Mit dem neuen Newsletter Potsdam HEUTE sind Sie besonders nah dran. Hier geht's zur kostenlosen Bestellung.]

Schnee- und Graupelschauer am Dienstag

In der Nacht zum Dienstag sind einzelne Schneeschauer möglich. Die Temperaturen sinken auf bis zu minus 3 Grad, in Bodennähe können es örtlich auch minus 5 Grad werden. Den Tag über muss mit weiteren Schnee- und Graupelschauern gerechnet werden. Es soll nicht wärmer als 8 Grad werden. 

Erst in der Nacht zum Mittwoch lockert die Bewölkung auf. Bis einschließlich Donnerstag sollen die Temperaturen laut DWD stagnieren und keine 10 Grad erreichen. (dpa)
 

Zur Startseite