Die Verletzten kamen in eine Berliner Spezialklinik (Symbolbild). Foto: Sebastian Gabsch PNN
© Sebastian Gabsch PNN

Drei Schwerverletzte in Brandenburg Mann (81) stirbt nach Gasverpuffung

Gudrun Janicke

Im Kreis Teltow-Fläming geriet in einem Bungalow eine Gasstandheizung in Brand, dann kam es zu einer Explosion.

Mellensee - Nach der Gasverpuffung in einem Bungalow in Mellensee (Teltow-Fläming) ist ein 81 Jahre alter Mann gestorben. Drei Menschen seien zum Teil schwer verletzt worden, teilte die Polizeiinspektion Teltow-Fläming am Ostermontag mit. Das Unglück hatte sich Samstagnacht ereignet.

Nach bisherigen Erkenntnissen geriet aus unbekannter Ursache eine Gasstandheizung in Brand. Da der 79-jährige Bewohner schwer verletzt wurde, holte seine 77 Jahre alte Ehefrau Hilfe bei den älteren Nachbarn. Das Paar im Alter von 77 und 81 Jahren versuchte den Brand zu löschen. Dann kam es zu einer Explosion - vermutlich durch die mit einer Gasflasche betriebene Gasstandheizung und der Bungalow geriet vollständig in Brand.

[Was ist los in Potsdam und Brandenburg? Die Potsdamer Neuesten Nachrichten informieren Sie direkt aus der Landeshauptstadt. Mit dem neuen Newsletter Potsdam HEUTE sind Sie besonders nah dran. Hier geht's zur kostenlosen Bestellung.]

Die Senioren wurden mit schweren Brandverletzungen in eine Berliner Spezialklinik gebracht. Am Sonntag starb dort der 81-Jährige. Zum genauen Hergang des Unglücks und zur Brandursache wird jetzt ermittelt. (dpa)

Zur Startseite